Energieeffizienz

Energieeffiziente Haustüren von Groke

Für Ihre verbesserte Energiebilanz

Das Thema Energieeffizienz erfährt weiterhin wachsende Bedeutung. Zurecht, wie wir finden. Deshalb setzen wir seit langem bei der Entwicklung unserer Türen auf mehrere umlaufende Dichtungsebenen. Denn nur eine wirklich dichte Tür schützt Sie vor Kälte und Lärm, verringert im Winter Ihre Heizkosten und unterstützt energieeffizientes Wohnen durch intelligente Bauweise. Damit Sie bei der Verbesserung Ihrer Energiebilanz Unterstützung in Anspruch nehmen können, bietet die KfW für Sanierungsmaßnahmen finanzielle Fördermittel an.


Wärmedämmung - Was steht dahinter?

Eine einfache Rechnung: Hohe Wärmedämmung entspricht niedrigen Energiekosten. Der Gesetzgeber schreibt generell eine hohe Wärmedämmung vor. Die wärmegedämmte Groke Aluminium-Haustür hat einen niedrigen Ud-Wert. Je niedriger der Ud-Wert, desto geringer ist der Wärme- und Energieverlust.

Standardmäßig hat eine Hauseingangstür von Groke eine hervorragende Wärmedämmung. Durch die Verwendung des optimal wärmegedämmten 3-Kammer-Profilsystems Groketherm „GT 90“ Symphonie und Arcade mit zusätzlicher Isolierung in der Dämmzone sind die Anforderungen der Energieeinsparverordnungen voll erfüllt. Der Ud-Wert / Wärmedurchgangs-Koeffizient der Tür setzt sich zusammen aus:

  • Ug = Wärmedämmwert für die Verglasung
  • Up = Wärmedämmwert für die Türfüllung
  • Uf = Wärmedämmwert für die Profile

(Berechnungsbasis nach DIN EN ISO 10077-1, die berechneten Ud-Wert beziehen sich auf
eine Tür mit Aluminiumfüllung mit den Abmessungen 1100 mm x 2100 mm).

Hauseigene Klimakammer

Kälteresistent und extrem hitzebeständig: Von Groke-Türen wird mit Fug und Recht beides erwartet. Deshalb müssen die verbauten Materialien in der eigenen Groke Klimakammer eisige Temperaturen und Gluthitze bestehen. Thermografische Tests erreichen Oberflächentemperaturen von -30°C bis +100°C.

Hauseiegene Klimakammer bei Groke